Artikel zu: Pop

Musikvideo

Shannon Saunders - "Scars"


(YouTube Direktlink)

Wer Birdy ("People Help The People") mag, wird die ebenfalls aus England stammende Singer-Songwriterin Shannon Saunders (mindestens) gleichfalls mögen (zumal sie nicht covert, sondern schreibt)! Ihr neue wundervolle Single "Scars" schrieb sie zusammen mit Amy Wadge. Den Clip drehte Damian Weilers. Ihr letzter Clip zur Single "Heart of Blue" (Drehkosten laut Shannon: 10 Euro!) ist inzwischen mit über 400.000 Klicks sogar zu einem kleinen YouTube-Hit avanciert.

Musikvideo

The Basics - "So Hard For You"


(YouTube Direktlink)

In diesem tollen Stop-Motion-Clip dürfte euch ein Gesicht ziemlich bekannt vorkommen: Es ist das des belgisch-australischen Singer-Songwriters Wally De Backer alias Gotye ("Somebody That I Used To Know"). Was wohl nicht so viele wissen: Dieser ist zugleich Teil des hierzulande wohl weniger bekannten Melbourner Indie-Pop-Trios The Basics. Die neue, ziemlich eingängige Single "So Hard For You" entstammt dem aktuellen Album "Leftovers". (Clip-Regie: Andrew Mortlock.)

Musikvideo

Phoenix - "Trying To Be Cool"


(YouTube Direktlink, via Testspiel)

Neuer großartiger One-Take-Clip von Phoenix zu dem (so würde ich meinen) besten Song ihres neuen Albums "Bankrupt!". Ein paar tolle Remixe sowie den Video Take des Songs gibt es via Testspiel als kostenlosen Download. Regie führte das spanische Regisseuren-Trio CANADA, dessen sensationeller Clip zu Justice's "New Lands" vielleicht noch manchen im Gedächtnis sein dürfte.

Neue Pop-Perle aus Österreich

Como kommt mit viel Gefühl im Gepäck

Heute möchte ich Euch die Musik der Singer-Songwriterin Como vorstellen, die vor wenigen Wochen ihr erstaunliches Debütalbum "Music Diary" veröffentlicht hat. Der Titel kommt daher, dass sich in Comos Leben schon seit früher Kindheit so einiges an unveröffentlichter musikalischer Kreativität angestaut hat. Die Enkelin eines Komponisten hat natürlich nicht erst für dieses Album mit dem Songschreiben angefangen. Was wir zu hören bekommen, ist das Beste aus einem musikalischen Tagebuch, dass die junge Österreicherin seit frühester Jugend in ihrem Herzen führt.


(YouTube Direktlink)

Dabei kommt ihren ausgewogen produzierten Balladen zugute, dass Como diese nicht "schreibt", also kopflastig konstruiert, sondern "sie passieren einfach", wie sie sagt: "Ich setze mich ans Klavier und spiele was mir in den Sinn kommt. So entsteht eine grobe Skizze, die dann reifen muss, bis sich die Lücken plötzlich wie von selbst füllen." Vorgaben schmähende, leidenschaftsgetriebene Pianisten werden sich also schon mal super mit Comos Musik identifizieren können. Daher kommt dem Klavier in ihren multi-instrumental eingespielten Stücken eigentlich immer die tragende Rolle zu:


(YouTube Direktlink)

Wer sich diesen z. Z. wirklich prächtigen Sommer also noch mit ebenso schönen Klängen versüßen möchte, sollte sich darin mal von einem etwas anderen Buch begleiten lassen: Comos Music Diary.

Musikvideo

Rudimental - "Right Here" feat. Foxes


(Vimeo Direktlink)

Der preisgekrönte Fotograf und Regisseur Josh Cole drehte diesen großartigen Kurzfilm (über den Kampf eines mutigen Mannes gegen eine Tiger-Hehler-Bande) zur neuen Single des Musikkollektivs Rudimental. Der Stil des Londoner Quartetts "vereint Dubstep, Drum and Bass und elektronische Musik." Für ihr sensationelles Debütalbum "Home" konnten die vier Herren mit überaus erfolgreichen Newcomern wie Alex Clare ("Too Close"), Emeli Sandé und John Newman zusammenarbeiten, die die Vocals für die Songs des Albums beisteuerten. Die Single "Right Here" wurde von Louisa Rose Allen alias Foxes gesungen (die mit ihrer Stimme u. a. auch Zedd's Megahit "Clarity" bereichert hat).

Mashup-Musikvideo

DJ Earworm - SummerMash '13


(YouTube Direktlink)

DJ Earworm's Summer-Special-Mashup ist natürlich v. a. geprägt von DEM Sommer-Hit schlechthin: Daft Punk's "Get Lucky" feat. Pharrell Williams. Hier die Liste der weiteren verwursteten Tracks:

Armin van Buuren feat. Trevor Guthrie - "This Is What It Feels Like"
Bastille - "Pompeii"
Demi Lovato - "Heart Attack"
Icona Pop feat .Charlie XCX - "I Love It"
Macklemore & Ryan Lewis feat. Ray Dalton - "Can't Hold Us"
Pitbull feat. Christina Aguilera - "Feel This Moment"
Rihanna feat. David Guetta - "Right Now"
Robin Thicke feat. T.I. & Pharrell Williams
Will.i.am feat. Justin Bieber
Zedd feat. Foxes - "Clarity"

Live-Session mit Gänsehautgarantie

The Piano Guys - "Rolling In The Deep" (Adele) & "Begin Again" (Taylor Swift)


(YouTube Direktlink)

Die unverwechselbaren Piano Guys haben für Billboard Magazine eine wundervolle Live-Session hingelegt. Dabei hat das US-Duo, bestehend aus Pianist Jon Schmidt und Cellist Steven Sharp Nelson, die Songs "Rolling In The Deep" von Adele und "Begin Again" von Taylor Swift interpretiert. Ich muss gestehen, dafür dass ich mit Radiogedudel à la Taylor Swift sonst eigentlich gar nichts anfangen kann, habe ich ausgerechnet bei diesem Cover eine Gänsehaut bekommen.


(YouTube Direktlink)

Musikvideo

Tropics - "Home & Consonance" (NSFW)


(YouTube Direktlink)

Es ist nicht mehr als 2 Jahre her, seit der britische DJ und Produzent Chris Ward sein Studium in digitaler Musik an der Universität von Southampton abgeschlossen hat. Schon in dieser Zeit veröffentlichte er unter dem Namen Tropics eine EP (mit Video) und diverse Mixtapes. Jetzt wo er sich ganz der Praxis widmen kann, hat er hörbar nochmal einen Zahn zugelegt. Denn seine neue atmosphärische Single bzw. EP "Home & Consonance" überzeugt auf ganzer Linie. Regisseur Chris Toumazou belohnte dies mit einem ebenso tollen Clip, der ziemlich gut das Songthema bebildert.

London based Chris Ward aka Tropics released his Home & Consonance EP in April 29th via Five Easy Pieces. "Lyrically the tracks are about being away from the ones you love, and the confusion of lust and love. It's emotional and upbeat but also aims to be sordid in parts." Now there's a video which pictures it. :)

Musikvideo

Escondido - "Cold October"


(YouTube Direktlink)

Wundervoll verträumter Sommersong des Nashviller Duos Jessica Maros und Tyler James alias Escondido. Moment, "Cold October" ein Sommersong?! Ja, passt doch angesichts des Wetters der vergangenen Tage wie die Faust aufs Auge. Zu finden ist der Track auf Escondidos aktuellem Debütalbum "The Ghost of Escondido". (Clip-Regie: Erik Anders Lang.)

Their sound is a washed out desert landscape steeped in American roots music. “We wanted it to be like Clint Eastwood playing pop songs at one of the honky-tonks downtown,” James mused. “But we’ve been told it sounds like desert sex.” [...]

Eine haarige Angelegenheit

Breach - "Jack"


(Vimeo Direktlink)

Und der Preis für das durchgeknallteste Musikvideo des Monats Juni geht an... (*Trommelwirbel*) die Regisseure Alex Mavor und Ed Kaye alias The Sacred Egg für ihren Clip zu "Jack", der neuen Single des britischen Produzenten Ben Westbeech alias Breach. Wahrscheinlich gab es noch nie so viel (kreativ angewandtes) Haar in einem Clip zu sehen. (Produktion: Riff Raff.)